Sonntag, 8. Dezember 2013

Mamas Lieblingsplätzchen

In der manchmal doch etwas stressigen Adventszeit habe ich bei meinen Eltern ein paar Tage Ruhe gefunden, um doch endlich auch etwas Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen. Im Haus hängen schon die Weihnachtskugeln von den Deckenbalken, im Garten am Tannenbaum hängen schon die Lichterketten, und auch die ersten Ladungen fertige Plätzchen erwarteten mich. Mein Besuch wurde natürlich genutzt um zusammen weitere kleine Köstlichkeiten zu kreieren!


Ich muss berichten, Mamas Plätzchen sind ganz wunderbar! Fein duftend, raffinierte Aromen, wohl mundend - sie schmecken köstlich nach erlesenen Gewürzen! Mamas kleines Geheimnis, was die Plätzchen immer noch einen Tick besser macht, sind die ausgesuchten Zutaten. (Eigentlich logisch... warum greift man selbst dann doch immer zum fertigen Vanillezucker?!) Dass A und O: mit viel Liebe backen und ausgesuchte, qualitativ hochwertige Zutaten verwenden - echte Gewürze statt Aroma! 

Nuss-Mäuse, Kardamom-Herzen, Kokosmakronen mit Rohrzucker und Suleika-Ringe

Selbstgemachter Vanillezucker aus echten Vanilleschoten, frisch gemahlene Bio-Haselnüsse, selbstgemahlener Puderzucker aus Rohrzucker, geriebene Tonkabohne, ausgesuchte Gewürze... Bei acht verschiedenen Plätzchen-sorten/dosen lässt sich mit geschlossenen Augen allein durch die Duftnuancen genau erraten um welche Köstlichkeit es sich handeln muss!


Schoko-Nuss-Kugeln

125g Butter
75g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker/ 1 EL selbstgemachter Vanillezucker
125g Mehl
30g Speisestärke
1 TL Zimt
6 EL Kakao (stark entölt)
3 EL Haselnussmus (zB von Rapunzel aus dem Reformhaus)
30-40 ganze Haselnüsse
Etwas Kuvertüre zum verzierem (halb Vollmich, halb Zartbitter)


Die Butter schaumig rühren und langsam Puderzucker mit Vanillezucker unterrühren. Das Haselnussmus untermengen. Das gesiebte Mehl mit Stärke, Zimt und Kakao vermengen. Die hälfte der Mehlmischung mit dem Knethaken unterrühren. Nun die zweite Hälfte mit der Hand unterkneten und alles zu einem glatten Teig kneten. Aus dem Teig circa 3cm dicke Rollen formen und in je 1cm dicke Scheiben schneiden. Auf jede Scheibe eine Haselnuss drücken und die Scheibe um die Nuss herum zu einer Kugel formen/rollen. Die Kugeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bei 180° C ungefähr 15 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit geschmolzener Kuvertüre verzieren.

Suleika-Ringe
180g Butter
100g Puderzucker
50g feiner Zucker
abgeriebene Schale von 1/2 Orange (Bio, nicht gepritzt)
1 TL Zitronensaft
1-2 EL Orangensaft
350g Mehl
Etwas Zuckerguss (Puderzucker & Zitronensaft) und gehackte Piztazien zum verzieren 

Butter, Puderzucker, Zucker, Orangenschlae, Zitronen- und Orangensaft cremig rühren. Mehl dazu geben und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zu etwa 35 Ringen formen (Röllchen formen, die Enden überlappen und Ring glätten). Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bei 125° ungefähr 35 Minuten backen. Auskühlen lassen. Einen Klecks Zuckerguss auf jeden Ring geben und mit gehackten Pistazien bestreuen, fest werden lassen und genießen!

1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.ch registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.ch/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.ch

    AntwortenLöschen