Montag, 28. Mai 2012

Chocolate Chip Cookies - Rezept

Hier meine absoluten Lieblings - Chocolate Chip Cookies. Nach amerikanischer Art  weich und auf der Zunge fast schmelzend. Kleine Kalorienbomben, aber die Glücklichmacher machen süchtig!

Zutaten:
  • 280 g Zucker
  • 40 g Honig/Zuckerrübensirup
  • 200 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 Päck. Vanillezucker
  • 400 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Salz
  • 300 g Vollmilch/Zartbitter Kuvertüre
Den Ofen auf 180° C vorheizen (160° Heißluft)

Die Kuvertüre mit dem Küchenmesser in kleine Stückchen schneiden.
Den Zucker mit dem Honig vermischen bis es keine Klümpchen  mehr gibt ('feuchter Zucker'). Die Butter hinzugeben und gut vermischen. Die Eier und den Vanillezucker hinzugeben und gut vermengen.
In einer zweiten Schüssel Mehl mit Natron und Salz vermengen, dann das Mehl zu der Butter-Zucker-Masse geben und verrühren bis alles gut vermengt ist. Die Kuvertüre grob untermischen.


Vom Teig nun mit einem Eßlöffel/mit der Hand Portionen abstechen. Kurz in der Hand zu einer Kugel rollen, auf das Blech (mit Backpapier) legen und kurz andrücken. Durch die Butter schmelzen die Bällchen und ergeben runde Cookies, Bitte auf genügend Abstand achten! (Normalerweise gebe ich 9-12 Cookies auf ein Blech).


Im Ofen 10-15 Minuten backen. Die Cookies sind fertig sobald die Ränder leicht braun werden.
(Achtung: wenn Ihr sie raus holt sind die Cookies noch etwas weich durch die Butter und Schokolade, sie werden erst beim abkühlen fest. Wer die Cookies lieber knuspriger mag: warten bis die Cookies auch oben leicht goldbraun werden)


Viel Vergnügen!

Mittwoch, 16. Mai 2012

Himbeer Mascarpone Creme mit Baiser - Rezept

Ein köstlicher Nachtisch der schnell zubereitet ist und dem die meisten nicht widerstehen können!
Frisch und Süß ist er ideal für einen Sommertag, ob zum Kaffeetrinken, zum Grillfest oder einfach zwischendurch!


Himbeer Mascarpone Creme mit Baiser

250 g Mascarpone
400 ml Sahne
500 g Quark (cremig)
1 Päckchen Vanille Zucker

100-150 g Baiser
600 g gefrorene Himbeeren


Den Quark mit der Mascarpone und Vanillezucker cremig rühren. Die Sahne steif schlagen und unter den Quark heben. Die Baisers in einer kleinen Schüssel zerdrücken
Eine große Schüssel nehmen und unten eien Schicht Sahne-Quark verteilen. Auf der Quarkschicht einen Teil der Baiser-Krümmel verteilen, dann einen Teil der gefrorenen Himbeeren darauf verteilen. Wieder eine Schicht Sahne-Quark darauf verteilen, gefolgt von Baiser und Himbeeren. Wiederholen bis die Schüssel voll ist, mit Quark abschließen (Ich mache meist 5 Schichten Quark mit 4 Schichten Baiser/Himbeer dazwischen). Für min. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen und kalt servieren!



Dienstag, 15. Mai 2012

Amaretto Erdbeeren

 Erdbeeren mit Zucker und Amaretto

Erbeeren klein schneiden, Amaretto drüber gießen und mit Zucker bestreuen, im Kühlschrank min. 1 Stunde ziehen lassen. Pur, mit Eis oder Vanillesoße genießen!

Cupcake cuisine

Ich habe eine ganz wunderbare Cupcake Bäckerei in Kreuzberg entdeckt: die Cupcake cuisine. Gelegen in der Fichtestraße (Zwischen Urbanstr. und Hasenheide auf Höhe Südstern).

Cupcake cuisine macht keine gewöhnlichen Cupcakes sondern gefüllte Mini-cupcakes. Ich war hin und weg als ich süßen kleinen Nascherein entdeckt habe.


Ich habe mich dann gleich mit Unterstützung durch 4 Sorten durchprobiert: Schoko-Physalis (Mit Schokoladen-Kern), Strawberry Kiss (Erdbeercupcake mit Nougat-Kern), Apple-Cinnamon (mit einer köstlichen Apfel-Zimt-Füllung) - nebenbei bei absoluter Favorit, und Lemondrop (mit Zitronen Creme).



Cupcake cuisine
http://www.cupcakecuisine.de/
Fichtestr. 3, 10967 Berlin

Sonntag, 6. Mai 2012

Mio - Restaurant Bewertung

Mio - Sonntagsbrunch (10:00-15:00)


Ambiente
Das Mio ist ein Lounge/Bar/Restaurant direkt am Alex. Dementsprechend schick eingerichtet, dunkle Tische und Lederbänke/Drehstühle. Sehr groß, im rechten erhöhten Teil des Restaurants lässt es sich sehr angenehme sitzen (hier bekommt man einen Tisch wenn man reserviert). Reservieren lohnt sich übrigens, da es sehr voll werden kann! Leider sind die teilweise Lounge-tische etwas klein wenn man mehr als 2 Teller drauf stehen hat, aber wir haben uns arrangieren können. Das große Buffet ist mittig aufgebaut. Insgesamt haben wir uns wirklich sehr wohl gefühlt.
  

Essen/Speisen
Sonntags bietet das Mio ein riesen Brunch-Buffet. Ich war zuerst etwas überwältigt von der großen Auswahl, ein Ausschnitt dessen: Brötchen/Ciabatta/Croissants; plattenweise Salate & Antipasti, Tomate-Mozzarella, verschiedene Häppchen, Lachs, Gemüsepuffer, Käseplatte & Aufschnitt, Reis- & Couscous-Salate, verschiedene warme Fleischgerichte, Müsli/Jogurt, Vanillequark, Obstsalat, Kompott, Mousse au Chocolat, verschiedene Kuchen, außerdem einen Stand an dem frisch Omelettes/Rührei/Spiegelei zubereitet wird. Wir waren absolut begeistert!

 
 Preis
Der Brunch kostet 9,90 Euro pro Person, Getränke kommen extra. Wer das Glück hat (wie wir hatten) einen Daily Deal Gutschein zu ergattern, der bekommt je ein Heißgetränk und Orangensaft/ oder Prosecco inklusive. 

Service
Das Personal war soweit freundlich und hilfsbereit, wir wurden sofort bedient und hatten unsere Cappuccinso und Sekt vor uns stehen. Es kam regelmäßig jemand vorbei um benutzte Teller abzuräumen.

Fazit
Wir kommen wieder! Vom Preis-Leistungs-Verhältnis meiner Meinung nach einer der besten Brunch-Möglichkeiten in Berlin. Eine riesige Auswahl und sehr lecker. So verbringe ich doch gerne meinen Sonntag!



Mio - Ristorante, Bar, Lounge
Panoramastr. 1a
10178 Berlin
direkt unterm Fernsehturm

Freitag, 4. Mai 2012

Der Eisladen

Sonne in Berlin - das schreit nach Eis! Kleinr Zwischenstop in "der Eisladen" Luisenstr. Berlin-Mitte. Heute haben wir uns durch Stachelbeere, Moijito, Ziegenmilch, Bitterorange, Mango und Erdnuss dzrchprobert und es war mal wieder ein Genuss! 100% fruchtig. Der Wisladen stellt die Täglich wechselnden Eissorten selbst aus Bio-Milch her, die Kugel kostet 90 cent. Sehr zu empfehlen sind auch die Buttermilch/Jogurt-Shakes mit Eis nach Wahl!

Donnerstag, 3. Mai 2012

https://www.facebook.com/HauptstadtGenuss

Princess-Cupcakes

Prinzessin-Cupcakes: Vanille Cupcakes & Cream cheese - Schokoladen - Frosting mit Créme de Cassis

Indus - Restaurant Bewertung


Indus

Wir waren nun bereits zwei Mal im Indus essen und beide Male waren wir begeistert. Zum ersten Mal gehört haben wir vom Indus auf Groupon.

Ambiente
Das Indus liegt direkt am Ku’damm. Es ist sehr schick eingerichtet, edel ohne aufdringlich zu wirken, und hat durch die Accessoires sein ganz individuellen Stil. Sitzen tut man sehr bequem, die Tische haben die perfekte Höhe und gibt sehr komfortable Holzstühle sowie helle Lederbänke. Im Sommer bieten sich draußen im Freien weitere Sitzgelegenheiten. Die Musik im Hintergrund erinnert am Lounge-musik, nicht zu laut und nicht aufdringlich. Es ist das Ideale Ambiente für einen vertrauten Abend zu zweit, ein Geschäftsessen oder zur Verabredung mit guten Freunden zum essen und genießen.

Essen & Speisen
Wir sind begeistert von den Speisen im Indus. Auf der Speisekarte gibt es eine große Auswahl indischer Gerichte, mit verschiedenen Fleischsorten wie auch Vegetarisch. Wir waren sehr postiv überrascht als wir zum ersten Mal dort waren. Vorweg gibt es ein wenig selbstgebackenes Gewürzbrot mit Kräuterbutter sowie einen Salat und viererlei Dips. Die Hauptspeisen werden im Indus (im Gegensatz zu vielen anderen Indern wo die Speisen und Reis ja meist in kleinen Töpfchen zum selbstbedienen serviert werden)  liebevoll auf Tellern angerichtet, dekoriert und serviert. Letztendlich besticht das Essen allerdings nicht nur durch die Optik sondern durch fantastischen Geschmack, das Gemüse ist frisch, das Fleisch zart, und die Saucen sind eine wahre Gaumenfreude. 

Preis
Die Preise im Indus teils etwas höher wenn man es mit einigen anderen Indern vergleicht. Die Hauptspeise liegt meist zwischen 9 und 12 Euro. Allerdings bei der Qualität sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Vor 19 Uhr gibt es noch die Happy Hour wo Cocktails 5,50 Euro kommen. Es wird außerdem ein Mittagstisch angeboten.

Service
Bei unserem Besuch war das personal stets sehr freundlich und bemüht. Teils werden auch neue Fachkräfte ausgebildet die noch ein bisschen weniger erfahren sind, stets aber freundlich und hilfsbereit.  Wir haben uns sehr gut betreut gefühlt.

Fazit
Wir können das Indus nur weiterempfehlen, wir haben es bisher sehr genossen dort zu essen und werden auch bestimmt ohne Gutschein wiederkommen. Die perfekte Adresse um Abends mal etwas schicker indisch essenzugehen, oder Mittags beim Einkaufsbummel sich zu stärken.

Indus
Kurfürstendamm 100  10709 Berlin
http://www.indus-restaurant.de/